Skulptur Antike

Antike Skulptur

Das Buch präsentiert zum ersten Mal eine äußerst originelle und umfassende historische Darstellung der Skulptur von der Antike bis zur Gegenwart. Antike Skulptur II, klassizistische Statuen aus der Antike und der Nachantike. Die NS-Skulptur Arno Brekers zeigt klassische Körperbilder. Kurzübersicht und Beiträge zu Ausstellungen und Themen rund um die antike Kunst.

Bildhauerei

Mit 88 Plastiken deckt dieser Bildband den gesamten Bereich von der frühen Ägäis bis zum Ende der Zeitrechnung ab. Der überwiegende Teil dieser Arbeiten wurde zwischen 1882 und 1915 unter der Leitung von Georg Treus erstanden. Das veränderte Verständnis der Antike dieser Zeit und die Umwandlung der Fürstensammlung in ein zeitgenössisches Museu.

Gemäß dem Leitspruch "Kunstbücher, die Standards setzen" steht der Kunstverlag stets im Dienste der Kunste. Von Buchmachern und Buchhändlern, über Bücher und Bücherkünste, über Museumspartnerschaften und.... Gläserne Augen, echtes Haar und farbenfrohe Malerei - solche Helfer haben schon immer für ihre Plastiken verwendet.

Von der Antike bis zur Moderne sind nun realitätsnahe Arbeiten in der Schau "Die große Illusion" zu bewundern. Vertikale Bildhauerei und ihre Techniken" in der Liebighaus-Skulpturensammlung. Der dritte Teil des Kataloges antiker Bildhauerei enthält die alten Portraits der Dresdener Bildhauersammlung, sowohl Nachbildungen älterer griechischer Statuen als auch römischer Portraits, von Kaiserschnitt bis Theodosianerzeit.

Lebensgrosse Skulpturen, Portraits und aufwändige Wandgemälde - die Arbeiten aus dem antiken Griechenlands des fünften und vierten Jh. v. Chr. - begeistern uns noch heute. In einer einzigartigen Schau der Frankfurter Skulpturen-Sammlung des Liebieghauses werden nun hervorragende antike Arbeiten gezeigt. Zum ersten Mal präsentiert der Katalog die komplette Marmorplastik des hellenistischen und kaiserlichen Zeitalters aus Ägypten, die während der Entdeckungsreise von Ernst von Sieglin' nach Alexandria auftauchte.

Zu den Beständen gehören das Alberttinum in Dresden, das Staatliche Museum Stuttgart und das Archiv für Altertumswissenschaften der Uni Tübingen. Der Bestand an antiken Plastiken in Dresden ist eine der größten und traditionsreichsten seiner Gattung in Nordeuropa. Ausgehend von dem doppelten Band über die kaiserliche Rundplastik, mit Ausnahmen von Portraits, werden alle Arbeiten erstmalig in einem Inventarverzeichnis veröffentlicht.

Auf der ganzen Welt erforschen Forscher die Farbenpracht der antiken und mittelalterlichen Skulptur. Im Rahmen eines international besetzten Kolloquiums in der Skulpturen-Sammlung des Liebieghauses in Frankfurt wurden die zahlreichen Aktionen und Vorhaben präsentiert und erörtert.

Mehr zum Thema