Skulptur mensch

Bildhauerei Mensch

Skulpturen stimulieren mit ihrer ästhetischen Sinnlichkeit nachhaltig den Geist der Menschen. So verkörpern Männer und Frauen ein ausdrucksstarkes Motiv in Form von außergewöhnlichen Menschenskulpturen für Ihr stilvolles Interieur. Mann am Meer, große Skulptur an der Wattenmeerküste von Esbjerg. Im Mittelpunkt seiner Arbeiten steht der Mensch. Er ist zum Schaufenster der zeitgenössischen Skulptur geworden.

Bildhauerei und Menschen

Menschen brauchen Plastiken und ihre Aussagen, weil sie eine dauerhafte Identifikation für die geistige und künstlerische Entwicklung schaffen. Kaum ein anderes Werk repräsentiert eine so intensive Reflexion der eigenen Seelen wie eine Skulptur. Ein Mensch, der trotz des heutigen Geistes der Zeit dem unvermeidlichen Los einer fundamentalen Konstanten erliegt.

Aus diesem Grund sind die Anwesenheit und die Untersuchung von Plastiken für den Menschen so bedeutsam. Ungeachtet des heutigen Geistes einer fortschrittlichen, digitalisierten industriellen Kultur sind Plastiken ein unverzichtbarer Faktor des gesellschaftlichen Daseins. Sie sind eine symbolische Erlebniswelt des heutigen Alltags und zeigen eine Welt jenseits der Wirklichkeit, die in einem schönen, strahlenden Lichte der Hoffnungen, der Gefühle und des Vertrauens aufleuchtet.

Sie enden nicht an der für uns erkennbaren Grenzlinie oder am Ort, sondern gehen weit darüber hinaus und durchdringen das Bewußtsein des Menschen. Das Ästhetische und der Gesichtsausdruck einer Skulptur offenbaren nicht etwas bereits Vorhandenes, sondern lassen essentielle Eigenschaften der eigenen Persönlichkeit zu. Betrachten wir daher Plastiken als Bilder von eigenen Modellen und Verhaltensmustern, die uns gute Erlebnisse vermitteln, unser tägliches Handeln verbessern und ihre Botschaften in die ganze Erde tragen.

In unserem Online-Shop für Kunstskulpturen inspirieren die stylischen Werke viele Menschen, die dadurch ein ganz anderes Lebensgefühl entwickelt haben. Sie ist eine ständige Aufgabe für höchste Ansprüche an Ästhetik und Klugheit, denn sie ist den Kunstwerken überlassen, was uns auch dazu veranlasst hat, diesen Online-Shop für Kunstskulpturen schöpferisch und tiefgreifend zu entwerfen.

Durch die große Lust an der Skulptur als wichtigem Träger des Menschenbewusstseins ist eine eigene Kunstwelt entstanden. Unbefleckte wunderschöne Sinnlichkeitsskulpturen, die uns in ihrer unsäglichen Begeisterung für immer gefangen nehmen.

Jesus! Bildhauerei

Nach zwei Jahren intensiven Bauens ist die Sanierung und zeitgemäße Ergänzung des Altstädter Stadthauses am Franz-Lachenal-Platz in Nieder-Ingelheim zu Ende. Unter dem neuen Titel "Kunstforum Ingelheim - Das Alte Rathaus" wird das Haus am kommenden Donnerstag, 24. September 2018, wieder eröffnet. Der neu renovierte Bau, ergänzt und modernisiert durch einen Erweiterungsbau, der 1982 renoviert und zum Ausstellungsort ausgebaut wurde, ermöglicht es in diesem Jahr, historisches Bauen und Künste in einer neuen Verbindung zu erfahren.

Skulptur " vereinigt 12 verschiedene skulpturale Standpunkte, die sich mit der künstlerischen Untersuchung des Körpers beschäftigen. Von einer realitätsnahen Repräsentation aus werden verschiedene Möglichkeiten dargestellt, die die Entstehung der räumlichen Physik zur abstrakten Form aufzeigen. Auf der Basis von Motiven wie stehende, sitzende oder liegende menschliche Leiber und Gestalten in Tanzbewegung oder einzelne Glieder wie z. B. die Köpfe und Hände wird eine vielschichtige Selektion dargestellt, die sich in Ingelheim von Museums- und Privatsammlern aus Deutschland, Großbritannien und der Schweiz zur Verfügung stellen.

So werden die Durchbrüche in den Rundbogenfenstern des Altstädter Rathauses sichtbar, so dass das Äußere der Rheinhessenlandschaft, die Altstadtarchitektur und die Wirkungsweise der Plastiken im Wechsel des Lichts besonders intensiv erlebt werden können. Gezeigt werden rund 60 verschiedene Plastiken aus den Bereichen des Marmors, der Bronzen und der Terrakotta. Ausgewählt wurden die zwölf Maler - Alexander Archipenko, Max Beckmann, Rudolf Belling, Edgar Degas, Alberto Giacometti, Georg Kolbe, Henri Laurens, Wilhelm Lehmbruck, Aristide Maillol, Henry Moore, Pablo Picasso, August Rüdiger, Augustin -, die den Reichtum der Skulptur in den vergangenen hundert Jahren zeigen.

Im Anschluss an die Show "Figures of Africa" (2002) rückt "Sculpture" erneut die dreidimensionalen Werke in den Mittelpunkt einer Werkschau der IAA.

Mehr zum Thema