Skulpturen in Münster

Bildhauerei in Münster

Organisiert werden die Skulpturenprojekte vom LWL Museum für Kunst und Kultur, gefördert vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) und der Stadt Münster. In Münster, wie Sie es noch nie zuvor erlebt haben. Wenn Sie interessiert sind, ich ging in die öffentliche Bibliothek, um die Toilette zu benutzen. Das, was zuletzt in der Bibel geschah, ist nun für jeden in Münster möglich. Das Haus befindet sich im Zentrum von Münster Hiltrup in einer Seitenstraße.

Westfalen: Skulpturenprojekte Münster

"Seit 1977 laden die großen internationalen Kunstausstellungen im Abstand von zehn Jahren Kunstschaffende aus aller Herren Länder in die Hansestadt ein. Die 1977 von Klaus Bußmann und Kasper König initiierten Skulpturenprojekte haben sich zu einer der bedeutendsten Kunstausstellungen im Öffentlichen Raum entwickelt. Die Skulpturenprojekte werden vom LWL Museum für Kunst und Kultur organisiert, gefördert vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) und der Landeshauptstadt Münster.

Bei den Skulpturenprojekten 2017 wurden vom 1. Juli bis 2. November 35 Kunstpositionen zwischen Skulptur und Performance geschaffen. Die Münsteraner Ausstellungen wurden durch die Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Marl und dem dort ansässigen Bildhauermuseum Glaskasten Marl erweitert. Infos zur Fotoausstellung, den Werken und den Künstlern: 2017 war Münster zum fünften Mal Gastgeber der Skulpturenprojekte.

Globale Gegenwartsthemen und Überlegungen zu zeitgenössischen Skulpturkonzepten sowie Fragestellungen zum Zusammenhang zwischen dem öffentlichen und dem privaten Bereich in einer Zeit der zunehmenden Internationalisierung prägen die künstlerische Diskussion. Lesetipp: "Skulptur-Projekte 2017 - Gebrauchsanweisung" Der vom Verfasser als Gebrauchsanleitung benannte Kunsthandbuch ermöglicht die Betrachtung der Exponate der Skulpturenausstellung. Mit einem amüsanten Leitfaden zur zeitgenössischen Kultur präsentiert Gerhard H. Kock, Redakteur der Westdeutschen Zeitung, seine leicht verständliche Kurzbeschreibung der Kunstwerke.

Der Standort der übrigen Skulpturen der letzten Jahre 1977, 1987, 1997, 2007 und der Entwürfe von 2017 in einer Stadtplananwendung des Vermessungs- und Katasteramts. Wenn Sie die spk2017.kmz herunterladen, wird Google Earth gestartet (falls auf dem Rechner installiert) und vergrößert sich automatisch nach Münster. Sie können die Dateien auch speichern und nach dem Starten von Google Earth aufrufen - und sie werden nach Münster zoomen.

Mit den Skulpturenprojekten 1977, 1987, 1997 und 2007 wurde in Münster Ausstellung gezeigt. Das LWL Museum für Bildende Künste zeigt auf seiner Website die Entstehungsgeschichte der Ausstellung und präsentiert alle Arbeiten mit Fotos und einer kurzen Beschreibung.

Auch interessant

Mehr zum Thema