Sonnenblumen Gemälde

Die Sonnenblumenbilder

Museumsgerechte Kunstdrucke oder handbemalte Gemälde des Künstlers van Gogh. Sonnenblumen waren schon immer die Blüte des Sommers. Selbst an regnerischen Tagen ist es kein Problem, mit Sonnenblumenbildern Wärme und Leuchtkraft auszustrahlen. Auch Anmerkung: Ölgemälde Blumen Malerei. Hofgarten mit Sonnenblumen[Malerei.

Gustav Klimt].

Sonnenblumenmalerei von Vincent van Gogh

Die" Sonnenblumen" von van Gogh* beziehen sich auf eine Reihe von Gemälden, die Vincent van Gogh 1888 in Erwartung einer Begegnung mit Paul Gauguin malt. Das Gemälde "Zwölf Sonnenblumen in einer Vase" war wohl das beliebteste Gemälde, aber auch die anderen Arbeiten der Reihe werden nun zu Rekordpreisen bewertet.

Die Entstehung der Gemälde hatte Van Gogh seinem jüngeren Sohn Theo im Schreiben 526 verkündet, wo van Gogh seine Hoffnungen äußerte, dass er mit Gauguin mit den Bildern bald sein eigenes Studio in der Provence einrichten kann. 1889 erweiterte van Gogh die Serie um drei weitere Gemälde, darunter die Arbeiten "Zwölf Sonnenblumen in einer Vase" und "Fünfzehn Sonnenblumen in einer Vase".

Die Gemälde wurden nach van Goghs eigenen Angaben und nach seinen Angewohnheiten aus dem Bild gemalt, weshalb alle Aufnahmen in einem Arbeitsgang und ohne Unterbrechungen gemacht wurden, denn nur so konnte er dafür sorgen, dass die Blüten nicht zu rasch welken und dadurch sein Bildmotiv wechseln.

Also hat Van Gogh hier das Primabild aufgetragen, das er sehr liebte. Die eindrucksvolle und schimmernde Farbe der Sonnenblumen steht in direktem Gegensatz zu unterschiedlichen Blauschattierungen, die durch ihre stille und dezente Ausstrahlung die helle und strahlende Ausstrahlung der Sonnenblumen weiter verstärken sollen.

Inzwischen sind die Gemälde weitgehend in den Händen diverser Gallerien und Museen, nur die Arbeit "Three Sunflowers" ist bei einem privaten Sammler in den USA. Einer der Ölbilder ist, wie bereits gesagt, in der Neuen Pinakothek Muenchen. Im Zweiten Weltkrieg wurde das im Jahre 1888 gemalte Gemälde "Fünf Sonnenblumen" bei einem Brand in Japan vernichtet, aber alle anderen Gemälde sind noch weitgehend intakt.

Auch die Sonnenblumenbilder waren später ein wichtiger Schritt zum Gelingen van Goghs. Auf einer Versteigerung 1987 wurde eines der Werke von Yasuo Goto für eine rekordverdächtige Summe von 24,75 MIO. Die Arbeit ist jetzt im Seiji Togo Memorial Sompo Japan Kunstmuseum in Tokio, obwohl noch unklar ist, ob es sich um ein Kunstwerk von Van Gogh oder eine Nachahmung des Malers Emil Schuffenecker handelte.

Kunstwissenschaftler und Fachleute sind nie zu einem klaren Resultat gekommen, aber die Neigung ist, dass es eigentlich das Originalbild ist, nur in der wieder hergestellten Ausprägung. Das 1889 entstandene Gemälde "Fünfzehn Sonnenblumen" ist in einer zweiten Fassung im Van Gogh Museum in Amsterdam zu sehen.

Schon zu seinen Lebzeiten war Van Gogh* dafür bekannt, mehrere Varianten von Einzelbildern zu machen. Im Gegensatz zu den Arbeiten aus der ersten Episode von 1888 hat van Gogh den blau-kalten Untergrund in zwei der drei Nachzügler verlassen und ihn statt dessen in einem dunklen Gelb- oder Braun-Ton geschaffen. Wenn Sie eines von van Goghs Sonnenblumenbildern selbst malen wollen, finden Sie hier auch eine Anleitung:

Mehr zum Thema