Stilrichtungen der Modernen Kunst

Stile der modernen Kunst

Mit dem Impressionismus begann die moderne Kunst. Der Stil der Moderne/Postmoderne ist wie folgt strukturiert: An dieser Stelle möchten wir Ihnen die verschiedenen Malstile, einen Wendepunkt in der Malerei und den Beginn der modernen Kunst vorstellen. Modernität bedeutet im engeren Sinne die Stile:

Zeitgenössische Kunst

Und was ist Gegenwartskunst? Das Aufkommen der Modernität ist mit der Industrierevolution verbunden, die - wie die Französiche Republik - die europäischen Gesellschaften, die Wirtschaft und das kulturelle Leben seit dem Ende des achtzehnten Jahrhundert erheblich verändert hat. Von England aus ging der Wandel in ganz Frankreich, in den USA, in Westeuropa und in der ganzen Welt am Ende des letzten Jahrhundet.

Bis 1800 wurden oft von reichen Kunden (Adel, Kirchen, Bourgeoisie) Kunstwerke in Auftrag gegeben. Wichtigste Motive waren die mythologischen oder religiösen Schauplätze, denen Portraits folgten. Jahrhundert begann der Kunstschaffende zunehmend Arbeiten zu kreieren, in denen er über die heutige Zeit nachdachte.

Noch vor Sigmund Freuds "The Interpretation of Dreams" (1899) wandte sich der Maler der Wunschwelt zu, und die Symbolfiguren entwickelte eine hochempfindliche Ikonografie, mit deren Unterstützung sie ihre Befürchtungen und Wünsche zum Ausdruck brachten. Obwohl viele Kunstschaffende nach wie vor die klassischen Themen Landschaft, Porträt und Stilleben bevorzugen, untersuchen sie die Wirkungen des modernen Leben in ihnen - vor allem die Geschwindigkeit des Wandels.

Künstler wie Claude Monet und Paul Cézanne haben den ständigen Wandel in der Umwelt und die wissenschaftlichen Kenntnisse der Farbe zum Thema ihrer Kunst gemacht. Eine andere Herangehensweise war, dass die Kunst die ganze Erde realistisch darstellen sollte. Im Jahre 1839 wurde die Photographie veröffentlicht. Die ersten Fotografen wie Julia Margaret Cameron schauten die ganze Erde durch die Linsen und standen im Gespräch mit den Zeitgenossen.

Noch bis 1900 galten die Künstler als Zeichen großer Treue, die Photographie als Quelle der Inspiration und der Erinnerung zu nutzen. Es dauerte bis zur Entdeckung der Kunstphotographie um 1900, bis der Einfluß der Photographie auf die Gemälde verdeckt wurde.

Hier finden Sie wichtige Informationen über Kunsttrends und -stile. Für Sie legen wir die wesentlichen Kunstkriterien fest.

Das Prägen und Darstellen verschiedenster Kunststile steht in direktem Zusammenhang mit bestehenden Epochen. Die Palette reicht von klassischer Kunst bis hin zu modernen Stilen. Die Ströme und Ausdrucksformen der Kunst entwickeln sich in Anlehnung an die gesellschaftlichen und historischen Bedingungen, die künstlerische Kompetenz und die persönlichen Bedürfnisse, die Möglichkeiten des Ausdrucks und die Stiftungen, von denen die Kunstler Gebrauch machen.

Zu den populären Kunstströmungen gehören unter anderem die Bereiche der Expressionisten, der Pop-Art, der abstrakten Kunst, der modernen Kunst und des Kuba. Die Kunstbewegung zeichnet sich ihrerseits dadurch aus, dass sie sich direkt an das Modell der Kunst der freien Entfaltung hält und keine eigenen Deutungen erlaubt. In den Kunstströmungen waren Künstler aus aller Herren Länder präsent, die unterschiedliche Epochen durchlebt haben. Aus diesem Grund sind die Stile in der Kunst so vielfältig und auch in den Bereichen Baukunst, Handwerk und Grafik vertreten.

Der Begriff ist der Titel einer Kunstprotestbewegung gegen den Kriege, besonders gegen seine politische und gesellschaftliche Interdependenz. Effektivität ist eine Kunstbewegung, vor allem in der visuellen Kunst, die hauptsächlich auf die Auswirkung von Licht- und Schatteneffekten abzielt. Die bildende Kunst ist einer der wichtigsten Stile des zwanzigsten Jahrtausends. Die Expressionisten wollen spirituelle und emotionale Fähigkeiten zum Ausdruck bringen und nutzen geeignete Ausdrucksmittel.

Während sich in der Bildhauerei die klaren Oberflächen, Teilungen und Striche, die ungebrochenen Farbtöne, die anatomischen Verwerfungen und Sichtweisen abwechseln, sind in der Bildhauerei vor allem die kubischen Gebilde und die starken Licht-Kontraste von Bedeutung. Zukunftsmusik - Kunstbewegung von 1907 mit Herkunft aus Italien. Die Impressionisten - Kunst. Es ist ein Stil der modernen Kunst, der seit etwa 1860 in Frankreich existiert.

Informell - auch bekannt als "Art Informel" oder inoffizielle Kunst. Es ist eine Kunstperiode zwischen 1945 und 1960, die den Malprozess wiedererkennbar zu machen sucht. Dieser Stil wurde in Frankreich auch tachistisch benannt. Auffallend ist die Verbindung zum Thema Abstrakter Ausdruck und Aktionsmalerei (Künstlergruppe CoBrA, Karel Appel und Jackson Pollock).

Die Jugendstilrichtung - auch die Jugendstilrichtung (Frankreich) ist ein kunsthistorischer Stil der Kunstgewerbe und der schönen Künste zwischen 1895 und 1914 In Österreich "Sezessionsstil", in England "moderne Kunst". Die Kunst des Jugendstils beeinflusste als handwerkliche und antihistorische Bewegung folgende Stile in den Bereichen Baukunst, Bildhauerei, Kunstmalerei und Grafik (Illustrationen).

Kinetic Art - Einbindung von Zeit, Raum und Zeit in den kreativen Entstehungsprozess. Cubismus - In Frankreich um 1907 ein neuer Malstil, der von Georges Braque (1882-1963) und Pablo Picasso gegründet wurde. Stil der schönen Künste, in dem das Bemühen um lebensechte Bilder explizit ist. Jahrhunderts in der Kunst, die ein realistischeres und realistischeres Bild des gesellschaftlichen Zusammenlebens und der Umgebung suchte, vor allem im Feld der visuellen Künste (echte industrielle Landschaften, Einblicke in die Arbeitswelt).

Das ist ein Stil der schönen Kunst, der nach dem Ersten Weltkrieg entstand, aus Paris stammt und auf den dadaistischen Stil zurück geht. Gerade in der Kunst werden Wunschwelten lebendig gemacht. Das Surrealistische sieht sich als wichtige Manifestation der modernen Kunst. Symbolik ist eine Kunstrichtung der Gemälde des neunzehnten und zwanzigsten Jahrhundert, deren Leitprinzip die expressive Aufwertung der Farben und die Reduktion der Form ist.

Beide werden als Gegenstücke zum in den 40er Jahren, vor allem in Paris zwischen 1945 und 1960, separat entwickelten American "Abstract Expressionism" angesehen Die Sensationen werden durch die spontane Anwendung von Farben auf die Malerei mittels einer Arbeitsmethode (Geste) wiedergegeben. Das Prägen und Darstellen verschiedenster Kunststile steht in direktem Zusammenhang mit bestehenden Epochen.

Die Palette reicht von klassischer Kunst bis hin zu modernen Stilen. Die Ströme und Ausdrucksformen der Kunst entwickeln sich in Anlehnung an die gesellschaftlichen und historischen Bedingungen, die künstlerische Kompetenz und die persönlichen Bedürfnisse, die Möglichkeiten des Ausdrucks und die Stiftungen, von denen die Kunstler Gebrauch machen. Zu den populären Kunstströmungen gehören unter anderem die Bereiche der Expressionisten, der Pop Art, der Abstrakten Kunst, der Modernen Kunst und des Cubismus.

Die Kunstbewegung zeichnet sich ihrerseits dadurch aus, dass sie sich direkt an das Modell der Kunst der freien Entfaltung hält und keine eigenen Deutungen erlaubt. In den Kunstströmungen waren Künstler aus aller Herren Länder präsent, die unterschiedliche Epochen durchlebt haben. Aus diesem Grund sind die Stile in der Kunst so vielfältig und auch in den Bereichen Baukunst, Handwerk und Grafik vertreten.

Der Begriff ist der Titel einer Kunstprotestbewegung gegen den Kriege, besonders gegen seine politische und gesellschaftliche Interdependenz. Effektivität ist eine Kunstbewegung, vor allem in der visuellen Kunst, die hauptsächlich auf die Auswirkung von Licht/Schatten abzielt. Die bildende Kunst ist einer der wichtigsten Stile des zwanzigsten Jahrtausends. Die Expressionisten wollen spirituelle und emotionale Fähigkeiten zum Ausdruck bringen und nutzen geeignete Ausdrucksmittel.

Während sich in der Bildhauerei die klaren Oberflächen, Teilungen und Striche, die ungebrochenen Farbtöne, die anatomischen Verwerfungen und Sichtweisen abwechseln, sind in der Bildhauerei vor allem die kubischen Gebilde und die starken Licht-Kontraste von Bedeutung. Zukunftsmusik - Kunstbewegung von 1907 mit Herkunft aus Italien. Die Impressionisten - Kunst. Es ist ein Stil der modernen Kunst, der seit etwa 1860 in Frankreich existiert.

Informell - auch bekannt als "Art Informel" oder inoffizielle Kunst. Es ist eine Kunstperiode zwischen 1945 und 1960, die den Malprozess wiedererkennbar zu machen sucht. Dieser Stil wurde in Frankreich auch tachistisch benannt. Auffallend ist die Verbindung zum Thema Abstrakter Ausdruck und Aktionsmalerei (Künstlergruppe CoBrA, Karel Appel und Jackson Pollock).

Die Jugendstilrichtung - auch die Jugendstilrichtung (Frankreich) ist ein kunsthistorischer Stil der Kunstgewerbe und der schönen Künste zwischen 1895 und 1914 In Österreich "Sezessionsstil", in England "moderne Kunst". Die Kunst des Jugendstils beeinflusste als handwerkliche und antihistorische Bewegung folgende Stile in den Bereichen Baukunst, Bildhauerei, Kunstmalerei und Grafik (Illustrationen).

Kinetic Art - Einbindung von Zeit, Raum und Zeit in den kreativen Entstehungsprozess. Cubismus - In Frankreich um 1907 ein neuer Malstil, der von Georges Braque (1882-1963) und Pablo Picasso gegründet wurde. Stil der schönen Künste, in dem das Bemühen um lebensechte Bilder explizit ist. Jahrhunderts in der Kunst, die ein realistischeres und realistischeres Bild des gesellschaftlichen Zusammenlebens und der Umgebung suchte, vor allem im Feld der visuellen Künste (reale Industrielandschaft, Einblicke in die Arbeitswelt).

Das ist ein Stil der schönen Kunst, der nach dem Ersten Weltkrieg entstand, aus Paris stammt und auf den dadaistischen Stil zurück geht. Gerade in der Kunst werden Wunschwelten lebendig gemacht. Das Surrealistische sieht sich als wichtige Manifestation der modernen Kunst. Symbolik ist eine Kunstrichtung der Gemälde des neunzehnten und zwanzigsten Jahrhundert, deren Leitprinzip die expressive Aufwertung der Farben und die Reduktion der Form ist.

Beide werden als Gegenstücke zum in den 40er Jahren, vor allem in Paris zwischen 1945 und 1960, separat entwickelten American "Abstract Expressionism" angesehen Die Sensationen werden durch die spontane Anwendung von Farben auf die Malerei mittels einer Arbeitsmethode (Geste) wiedergegeben.

Auch interessant

Mehr zum Thema