Stockfotos Anbieten

Angebot Archivfotos

Sie möchten Ihre Fotos aber trotzdem über Stockfoto-Agenturen zum Verkauf anbieten:. Damit Sie Ihre Werke als Archivfotos anbieten können, müssen Sie logischerweise Urheber der Bilder und Inhaber aller erforderlichen Rechte und Genehmigungen sein. Vermarktung, bieten sie zum Download an oder ähnliches. Vermarkten Sie Ihre eigenen Fotos - keine Stockfotos! die mittlerweile sehr viele Fotografen anbieten.

So will ich mit Stockfotos bares Geld machen - mehr Selbstbestimmung

Im Beitrag über "Was ist ein selbst bestimmtes Dasein und wie man es erreicht" habe ich gesagt, dass ich über verschiedene Wege schreibe, um selbstständig und mit etwas, das Spass macht, zu arbeiten. Eine davon ist die Stock-Fotografie. Ich als passionierter Hobby-Fotograf möchte mit meinen Bildern etwas einbringen.

Dabei hatte ich immer im Hinterkopf, dass ich die besten meiner Aufnahmen einmal aufnehmen und zum Kauf anbieten würde. Unglücklicherweise habe ich nie einen Weg entdeckt, meine Photos ohne viel Arbeit in die weite Ferne zu bringen. Ich habe mal von den Stockphoto-Agenturen wie z. B. Photolia, Shutternstock, iStocketc. erfahren und dass man dort seine Aufnahmen vertreiben kann.

Unglücklicherweise verdiene man nicht einmal einen Euro pro Kauf und so habe ich die Vorstellung rasch weggeworfen und vergaß sie. Mit Stockfotos einkaufen? Zehntausend $ im Monat mit Bildern, die nicht mal einen Pfennig einbringen? Sie können mit so vielen Bildern wie möglich arbeiten, die auf den Seiten der Agentur sind und somit auch mit so vielen anderen.

Es handelt sich um ca. 20.000 Aufnahmen, die Sie bei den Werbeagenturen zum Kauf anbieten müssen, um eine solche Anzahl zu erhalten. Natürlich müssen es auch gesuchte und benötigte Fotografien sein. So fotografiert Robert Kneschke vor allem Menschen und Lebensstil statt Sonnenuntergang und Landschaft. Wer verhältnismäßig professionelle Aufnahmen macht, kann nebenbei auch noch ein paar Dollar verdienen.

Auf Florians Reisebericht stieß ich auch über seinen Beitrag "Geld verdienen mit Stockfotos". Erst kürzlich fügte er hinzu, dass er jetzt fast 400 Dollar im Monat einnimmt. Aber mit Bildern, die er ohnehin schon auf seiner Anreise mitnimmt. 300-400 Std. lang hat er etwa 2.500 Bilder in einem einzigen Kalendermonat verarbeitet, mit Stichworten versehen und in 20 Büros geladen.

Er verdient 400 Dollar im Monat, ohne 300 Arbeitsstunden zu investieren. Von meiner letzen Reise um die Welt habe ich 10.000 Bilder und noch viel mehr, die ich bereits während einiger Ferien gemacht habe. So vor allem Bilder von fremden Ländern, anderen Kulturkreisen, Landschaftsaufnahmen etc. Natürlich sind viele Bilder nicht als Stockfotos geeignet, einige sind von zu schlechter Bildqualität.

Dennoch gibt es aufgrund der Anzahl der Bilder einige, die als Stabfoto geeignet sind. Welches Foto eignet sich als Stick? Die Bilder von Menschen in Action aus dem Atelier sind, wie zu Beginn schon gesagt, sehr gut verkauft. Sind hier einige Spitzen, wenn Sie nicht im Atelier fotografieren möchten, aber dennoch Ihre Bilder für Verkäufe auf Aktienfoto Agentur anbieten möchten:

Bilder von Menschen aus anderen Kulturkreisen und Ländern. Wunderschöne Tieraufnahmen sind auch sehr gut verkauft. Der Upload zu den Behörden und die Ablehnung ist NICHTS. Also warum nicht alles aufladen, was nützlich ist? Alle Bilder basieren natürlich auf der Tatsache, dass sie von hoher Qualität und Schärfe sind. Ich habe, wie gesagt, auf meinen Touren viele Bilder gemacht.

Diese bereits existierenden Aufnahmen möchte ich in ein Passiveinkommen umwandeln und so viel von diesen Bildern auf den Seiten der Werbeagenturen anbieten. Danach benutze ich den Stick Submitter, um den Bildern Überschriften und Schlüsselwörter hinzuzufügen. Danach zahle ich $40, um eine unlimitierte Zahl von Bildern in einem Kalendermonat hochzuladen (die kostenlose Variante ermöglicht nur 33 Aufnahmen pro Bildagentur und Monat).

Auf dieser Seite können Sie das erste Mal über meine ersten 300 Bilder und einige Tipps zu den Stockfoto-Agenturen lesen.

Mehr zum Thema