Urlaubsfotos Verkaufen

Verkaufen von Urlaubsfotos

Wenn Sie im Internet nach "Urlaubsfotos verkaufen" suchen, finden Sie viele Informationen. Top-Anbieter Kzenon gibt Tipps für erfolgreiche Fotos und wie man sie erfolgreich verkauft. Kann ich mit Urlaubsfotos Geld verdienen? Ist es sich lohnen, Ihre Urlaubsbilder zu verkaufen? Die besten Aufnahmen auswählen und im Internet zum Verkauf anbieten.

Sechs Tips

Ich bin sicher, Sie hatten auch eine digitale Kamera im Ferien und haben mehrere hundert, wenn nicht gar tausend Bilder gemacht. Die meisten Ihrer Bilder werden jedoch auf Ihrer Harddisk verstaubt und können nur ein- oder zwei Mal herausgezogen werden, wenn Sie in Ferienerinnerungen nachdenken. Jeder kann mit Photolia seine Bilder verkaufen, Sie müssen kein professioneller Fotograf sein.

Allerdings sollten Ihre Aufnahmen bereits eine gewisse Güte sowie eine kommerzielle Nutzung haben. Jörg Stöber, hauptamtlicher Gesellschafter eines Softwareunternehmens, hat auf diese Weise auch ein zweites Standbein erbaut. Seit 2009 ist der gebürtige Berlinerin ein leidenschaftlicher Amateurfotograf und hat bereits fast 15.000 Fotografien auf Photolia (sein Portefeuille bei Fotolia) vertrieben.

Die 32-Jährige erläutert, was ein Urlaubsbild mit sich bringen muss, um so viele Kunden wie möglich bei einer Microstock-Agentur zu haben. Ausschließlich hochqualitative Fotografien haben die Möglichkeit, bei uns akzeptiert zu werden und einen Kunden zu gewinnen. Deine Aufnahmen sollten richtig ausgeleuchtet, gestochen scharfe und störungsfrei sein. Fotografien sehen immer besser aus, wenn sie aus der Nähe betrachtet werden und alle Einzelheiten deutlich sichtbar sind.

Um so ungewöhnlicher das Bild, umso besser verkauft es sich. Andererseits haben Fotografien, die sich von der Menge abheben, gute Chancen: Außergewöhnliche Gegenstände, Menschen in Bewegung oder mit starkem Gefühl, Gemälde mit ungewöhnlichen Perspektiven. Falls die Fotografien Menschen zeigen, benötigen Sie deren Einwilligung, eine so genannte Modellfreigabe.

Es ist daher besser, nur Fotos von Personen einzureichen, die Sie persönlich oder mit der Publikation explizit vertraut sind. Ein einfaches Nachbearbeiten am Computer kann dazu beitragen, ein schönes Foto in ein vollkommenes zu verwandeln. Als Faustformel gilt: Weniger Nacharbeit ist mehr, denn zu kräftige Korrektionen können das Image beschädigen oder gar widernatürlich erscheinen lassen. 2.

Die richtige Verschlüsselung ist unerlässlich, damit interessierte Käufer das Foto in der umfangreichen Bilddatenbank von über 24 Mio. Fotos finden können. Bei mind. sieben Ausdrücken muss das Foto so genau wie möglich dargestellt und klassifiziert werden, mehr Schlüsselwörter können natürlich nicht schädlich sein. Wenn Sie bereits Urlaubsfotos bei Online-Bildagenturen eingestellt haben und Ihre nächsten Reisen dafür verwenden möchten, sollten Sie ein kleines Fotoshooting im Voraus einplanen.

Damit Sie sich in aller Stille über die von Ihnen gesuchten Beweggründe und Orte informieren können, bevor Sie Ihren Aufenthalt beginnen. Egal ob das Paar am Meer oder die Füsse im Sand: Viele Fotos werden rasch und regelmässig gemacht, wenn eines davon wieder ausverkauft ist. Auch bei der Auswahl der Ausstattung unterstützt die Motivgestaltung vor dem Urlaub: Ob ein Dreibeinstativ, eine Fernauslösung oder evtl. ein Rückstrahler benötigt wird, kann man sich so rasch festlegen.

Beginnen Sie sofort, Sie benötigen nicht mehr als Ihre Urlaubsfotos und einen Fotolia-Account. Wie Sie Ihre Urlaubsfotos am besten verkaufen können, haben wir in einem weiteren Beitrag erläutert. Haben Sie Ihre Urlaubsfotos bereits an Männer (oder Frauen) verkaufen können?

Mehr zum Thema