Verkaufen Verkaufen Verkaufen

Kaufen Verkaufen Verkaufen Verkaufen Verkaufen

Vertrieben von Thomas M. Cetti de la librairie Amazon's Fiction Books Store. Es gibt viele, die versprechen, Sie besser im Verkaufen zu machen. Um zu lernen, wie man besser verkauft. Doch was ist die Kunst, besser zu verkaufen?

Wie Sie sich besser verkaufen können!

Verkaufen, verkaufen, verkaufen - Das überwältigende Motivations-Video von der Muppet Show

Vorsicht, aufgepasst.... hier kommt ein grausamer Anfall auf deine Lachmuskulatur! Ein altes Führungsprinzip lautet: "Jedes Gespann benötigt einen Verkäufer" und wer von uns hat in der Vergangenheit nicht gern in einem Handelsgeschäft oder gar einem eigenen kleinen Trödelmarkt mitgespielt. Das Verkaufen ist Teil unseres Lebens und deshalb haben die bedeutendsten Figuren der Erde dieses Motiv aufgegriffen.... die Marionetten, und das auf eine sehr witzige und witzige Weise.

Viel Spass beim Anschauen und sag einfach: SELL, SELL, SELL, SELL! Sie können jetzt die populärsten und aktuellen Artikel auf monatlicher Basis über unseren kostenlosen Rundbrief beziehen.

Mehrwertverkauf: Verkaufen von Produkten? Besser verkaufen Mehrwerte!

Ihr Kunde soll Ihr Gerät nicht nur erwerben, sondern auch mehr ausgeben? Um diesen Traum zu verwirklichen, sollten Sie im Kaufgespräch immer eine Fragestellung im Auge haben. Zielsetzung ist es, potentiellen Abnehmern einen erkennbaren Zusatznutzen gegenüber dem Wettbewerb zu verschaffen. Die Zielsetzung: dass der Kunde nicht nur das Erzeugnis oder die Lösung des Problems kauft, sondern möglicherweise auch noch einen Mehrpreis zahlt.

Aber was ist der Zusatznutzen aus Kundensicht? Dies ist immer abhängig von den jeweiligen Bedürfnissen und Absichten. Es ist wichtig zu erfahren, was diese im Gespräch sind. Die meisten B2B-Unternehmer stellen ihren Kundinnen und Kunden die Frage, welche (technischen) Ansprüche sie an das jeweilige Teil haben. Wie der Autohändler, der seine Kundschaft fragt: "Wie viele Sitzplätze soll das Fahrzeug haben?

Daraus und aus den vielen anderen Fragestellungen ergibt sich ein Mehrwert für den Vertrieb. Jetzt können Sie denken: Warum muss ich das alles wissen, wenn ich dem Käufer zum Beispiel eine Fräsmaschine, ein CRM-System oder einen Fotokopierer verkaufen will? Und dann ist es ganz offensichtlich, warum er die Anlage oder das Programm hat.

Ein einfaches Beispiel: Mit einem Kopiergerät können Sie individuelle Unterlagen für die Archivierung oder für die Erstellung von Massensendungen abspeichern. Dabei ist es auch von Bedeutung, ob ein Kopiergerät regelmässig von denselben drei oder vier Leuten oder vereinzelt von mehreren hundert Leuten verwendet wird, die normalerweise nicht wissen, welche Taste sie betätigen sollen, wenn sie z.B. eine Reduzierung anstreben.

Die" preiswerteste" Lösung ist oft nicht die günstigste - und das ist es, was der Anbieter dem Käufer zeigen muss. Was bringt es dem Unternehmen, wenn der Billigkopierer dauerhaft ausfällt? Ist ein Billigkopierer, der dauerhaft reparaturbedürftig ist, nicht kostspieliger als ein weitestgehend störungsfreies System?

Wäre es für manche Anwender nicht noch günstiger, einen Mietvertrag zu schließen, der auch die Instandhaltung beinhaltet? Erst wenn Sie einen bestimmten Kunde und seine Bedürfnisse exakt kennen, können Sie ihm die günstigste Variante bieten; außerdem können Sie ihm nur zeigen, welche weiteren Vorteile ihm die angebotene Variante hat.

Vielmehr geht es um die Fragen: Werde ich meine Zielsetzungen mit der angebotenen Loesung erreichen? Das sind alles Fragestellungen, die sich die Kundinnen und Kunden im Rahmen der Kosten-Nutzen-Analyse gestellt haben - und das ist die Basis für ihre Kaufentscheidungen. Entgegen dem, was viele meinen, ist das ultimative Unternehmensziel nicht, die Ausgaben zu mindern. Das Hauptziel ist in der Regel:

Kostenreduzierung ist nur ein Weg, um dieses Ergebnis zu erwirtschaften. Melden Sie sich für unseren Rundbrief "Kunden gewinnen" an und lassen Sie sich regelmässig mit ausgeklügelten Verkaufs-Tricks überraschen. Sie ist Inhaberin des Beratungs- und Schulungsunternehmens Peter Schreiber & Partner im badischen Illsfeld und Autorin des Buches "Das Bieraster - 7 Strategien für erfolgreiche Verkaufen".

Mehr zum Thema