Verlag für Moderne Kunst Nürnberg

Publishing House for Modern Art Nuremberg

VfmK Verlag für moderne Kunst ist ein Kunstbuchverlag mit Sitz in Wien. Books by Verlag für moderne Kunst Nuremberg. Publishing House for Modern Art Nuremberg. Redaktion Sehr geehrte Freunde des Verlages für moderne Kunst, wir laden Sie zu unserer Frühjahrsvorschau ein. Publishing House for Modern Art Nuremberg.

mw-headline" id="Verlag">Verlag[Redaktion | | | | Quellcode editieren]>

VfmK Verlag für moderne Kunst ist ein in Wien beheimateter Kunstbuch-Verlag. Sie wurde 1974 in Zirndorf von zwei Vorstandsmitgliedern des Institut für moderne Kunst Nürnberg, dem Entrepreneur Eugen Leipold und dem Bankkaufmann Karl Gerhard Schmidt ins Leben gerufen. Nach dem Tode von Eugen Leipold im Jahr 1992 hat Karl Gerhard Schmidt den Verlag in Eigenregie weitergeführt.

Heinz Neidel war von 1974 bis 1993 Leiter des Instituts und Manfred Rothenberger von 1994 bis 2003 für die konzeptionelle Gestaltung und Umsetzung der Veröffentlichungen zuständig. Der Verlag wird seit 2003 von Annette Scherer zunächst bis Ende 2008 selbständig geleitet, danach hat Martina Buder diese Funktion übernommen. Der Verlag hat seit 2014 seinen Sitz in Wien, Silvia Jaklitsch leitet den Verlag.

Der Verlag für moderne Kunst hat bisher rund 800 Werkkataloge, Monographien, Kunstbücher, Katalogausstellungen sowie thematische und theoretische Bände zur Gegenwartskunst herausgegeben. Gemeinsam mit dem Institute for Modern Art entstanden Werke, die den aktuellen Diskurs und die Arbeit der einzelnen Kunstschaffenden aufgreifen. Das Verlagshaus ist verantwortlich für die Veröffentlichungen des Neuen Museum in Nürnberg und seit Ausgabe 7/2004 das Sedimentmagazin des ZKH.

Das Verlagshaus ist auf den Frankfurter und Leipziger Messen vertreten. 1967-2007 Verlag für moderne Kunst, Nürnberg 2007, S. 98 (anlässlich der Austellung im Neuen Museum Nürnberg vom 16. September bis 19. September 2007). Es ist eine erste Anlaufstelle für Veröffentlichungen zur Gegenwartskunst und zugleich ein Crossover-Künstler zwischen Kunst, Schauspiel, Comic u. Musik: der Verlag für moderne Kunst in Nürnberg.

Herausgeber für moderne Kunst - NürnbergWiki

Mit dem Verlag für moderne Kunst ist ein Verlag für Buch und andere mediale Inhalte in Nürnberg entstanden. Das Verlagshaus für moderne Kunst wurde 1974 von Eugen Leipold und Karl Gerhard Schmidt mit dem Ziel der Verbreitung von Publikationen zur zeitgenössischen Kunst im Bücherhandel ins Leben gerufen. Karl Gerhard Schmidt leitet den Verlag seit 1992 allein und wurde 2009 in eine GmbH umgewandelt.

Es werden in Kooperation mit dem Nürnberger Zentrum für moderne Kunst Werke publiziert, die den aktuellen Diskurs und die Arbeit der einzelnen Kunstschaffenden untermauern. Hauptsächlich werden bilinguale Publikationen von Louise Bourgeois, Chen Zhen, Emily Jacir, Robert Gober, Katharina Grosse, General Idea, Jochen Gerz, Tadeusz Kantor, Lee Lozano, Marcello Morandini, Yoshitomo Nara, Bruce Nauman, Peter Noever, Raymond Pettibon, Thomas Ruff oder Olaf Unverzart gezeigt.

Bisher sind rund 800 Werkkataloge, Monographien, Kunstbücher, Kataloge zu Ausstellungen sowie thematische und theoretische Bände zur aktuellen Kunst erschien.

Auch interessant

Mehr zum Thema