Wie Verkauft man Kunst

So verkaufen Sie Kunst

Nicht immer hat sich Hirst an die Regeln des Kunstmarktes gehalten, um mir meine Kunstwerke zu präsentieren und ich kann meine Kunst verkaufen. Die Milliardäre haben den Verstand verloren. Das Material darf auch nicht vernachlässigt werden. Kunst erfolgreich online kaufen und verkaufen - auf der Künstlerplattform Argato.

Wie funktioniert der Verkauf von Kunst?

Die Veräußerung von Kunstobjekten ist immer mit der Abwicklung von Geldgeschäften verknüpft, dem Mittel, das unsere Gemeinschaft in Gang setzt. Es gibt drei wesentliche Punkte, die beim Kauf von Kunst in Ihrer Kunstsammlung zu berücksichtigen sind. Welchen Wert hat Ihre Kunstsammlung? Bevor ein Kunstwerk verkauft wird, ist es ratsam, eine fachmännische Qualitätsbewertung anzufordern oder durchführen zu lassen. 2.

Wer seine Kunst veräußern will, sollte sich von Experten ernsthaft beraten lassen, denn ein Kunstwerk hat einen herkömmlichen Mehrwert, der sich nur dann vernünftig umwandeln läßt, wenn es richtig gemacht wird. Guter Kunst wird besser durch kompetente, namhafte Galerien verkauft, denn wenn Sie selbst kein Experte sind, sollten Sie sich auf jeden Fall ein Gutachten über Ihr Kunstwerk zulegen.

Eine gute Kunsthändlerin oder ein guter Händler verfasst Expertenmeinungen mit Authentifizierung. Nicht nur der Name des Malers entscheidet über den Marktwert eines Kunstwerkes. Es werden gute Werke bekannter Maler mitgerechnet. Der Laie kann die Authentizität eines Kunstwerkes kaum beurteilen; dies erfordert Insider-Wissen. Einzigartige Objekte müssen anders gehandhabt werden als Umlaufobjekte wie z. B. Plastiken, Fotografien und Druckgrafiken, deren Wertigkeit von vielen verschiedenen Aspekten abhängen.

Ist der Händler selbst kein Fachmann, konsultiert er die zuständigen Experten. Welcher Restaurator hat einen guten Ruf und weiss um seine Tauglichkeit und seinen Erfahrungsschatz. Dabei kann er entscheiden, ob eine Infrarot-Reflektographie oder ein Röntgenbild zur Bewertung des Kunstwerkes geeignet ist. Dabei spielt neben der Erkenntnis des Malers und des Kunstwerkes selbst auch die Herkunft des Werkes und die Marktlage eine wichtige Rolle. 2.

Wie hoch ist der Verkehrswert Ihrer Kunstsammlung? Zuerst einmal sind Kunstgegenstände eine Handelsware, die man wie eine Stehleuchte verkauft - eine Handelsware für wenig Geld. 2. Allerdings muss der Kauf eines Kunstwerkes sehr vorsichtig vorzubereiten sein. Ist der qualitative Stellenwert eines Kunstwerkes ermittelt, ist der zweite Arbeitsschritt die Platzierung des Kunstwerkes auf dem Markt.

Weil der Verkaufspreis eines Bildes auch stark von der Art des Verkaufs und der korrekten Platzierung im Handel abhängt. Die Kunstwerke unterscheiden sich von den traditionellen Investitionsformen. Die Kunstmarktsituation ist stark schwankend. Die Kunst ist eine sehr gute Investition und es ist für den Sammler fast unmöglich, einen Totalschaden zu erleiden, weil ein gutes Werk seinen Werterhalt hat.

Aber man muss die besonderen Merkmale des Kunstmarktes wissen. Erhebliche Kunstumsätze werden in der ganzen Welt registriert. Im Kunstbereich haben sich neue Abnehmermärkte wie Brasilien, Russland, Indien und China stark weiterentwickelt. Seit einigen Jahren ist China der zweitgrößte Kunststoffmarkt der Erde - nach dem Weltmarktführer in den U.S.A. Der Weltmarkt birgt unvorhersehbare Möglichkeiten, aber auch Gefahren.

Welcher Verkaufstyp ist für Ihren Kunstgegenstand geeignet? Es ist nicht empfehlenswert, als Laien den Verkauf der Kunst in die Hände zu legen. Dabei hat der Verkäufer prinzipiell die Auswahl zwischen dem Handel, der Kunstberatung und dem Auktionsbüro. Der gute Händler von Kunst umfasst ein umfangreiches Dienstleistungspaket. Hierzu gehören unter anderem jahrelange Erfahrungen und die permanente Überwachung des Kunstmarktes. Wer ein teures Einzelstück mit guter Renditechance veräußern will, unterstützt die Fachleute guter Galerien mit ihren Kontakten im Bereich des Kunsthandels.

Die Kunsthändlerin weiss, wer welchen Kunstschaffenden repräsentiert und wie sie eine Kunst-Rarität auf dem Markt einführen kann. Für größere Bestände erarbeitet der Kunstsachverständige nach Besichtigung und Recherchen ein sehr individuelles, umfangreiches und freibleibendes Preisangebot mit Marktanalysen und Schätzwerten. Es geht um Liquiditätsprobleme, Finanzierungsmodelle und Angebote von Kunstfonds. Das Vertragsverhältnis mit einem Händler erfordert Vertauen, denn der Händler steht dem Verkäufer in allen Belangen des Kunstvertriebs zur Seite und steht ihm sein ganzes Know-how zur Seite - der Service des Handels erleichtert den Verkäufer in jeder Hinsicht, von der Konsultation bis zur Durchführung des Kunstvertriebs.

Mit ausgesuchten Fachleuten ist er in verlässlichen HÃ?nden, ob Gutachten, Reinigen, Restaurieren, Konservieren, Verkaufstexten oder Illustrationen, bis hin zu Versicherungen und Transporten. Viele der oben genannten Aufgaben teilt sich der Kunsthandel und der Kunstberater. Im Gegensatz zum Kunsthandel, der selbst ein Kunstgeschäft betreibt, bieten die Experten von art-consulting jedoch Beratung beim Verkauf von Kunst gegen eine feste Gebühr oder Agenturgebühr an.

Sie können bei einer Versteigerung glücklich sein, aber es ist auch möglich, dass der tatsächliche Preis eines Kunstwerkes nicht ersichtlich ist. Die Gefahr ist groß, dass der rechte Erwerber im Moment kein Interesse am Kauf hat und das verkaufte Objekt unter seinen Nennwert steigt. Bei der Versteigerung eines Kunstwerkes muss der Verkäufer auch im Versteigerungsgeschäft mit hohen Kommissionen rechnen.

Vor allem der Kunsthandel ist riskant. Meistens sind sie auf Online-Marktplätzen im Netz, in Kunstgalerien, Kunstverbänden und über Atelierverkäufe auf dem Markt tätig. Weil es unter dem Deckmantel einer Community und mit Hilfe der neuen Mittel einfacher denn je ist, die eigene Kunst im Netz zu zeigen. Solche Platformen sind jedoch keine repräsentativen Märkte.

Der Verkauf von Kunst im Mittelpreissegment muss besonders gekonnt sein. Wýhrend Werke von hoher Qualitýt oder Raritýt eine groýe "Marktfýhigkeit" haben und in der Regel sehr rasch einen Kýufer ausfindig machen, ist das Qualitýtsangebot an durchschnittlichen Kunstwerken sehr groý und nur mit einer Wertsteigerung assoziiert, wenn man eine gekonnte Vertriebsstrategie ausarbeitet. Kunstvermittler und -händler sind in der Szene sehr gut miteinander verknüpft, verfügen über viele Informationsquellen und setzen spezielle Informationsdienste ein, um die Wertsteigerung von Kunstschaffenden zu eruieren.

Die Händlertreue macht es dem Kunsthändler leichter, in jeder Hinsicht richtig zu handeln. Ein guter Galerist diskutiert mit dem Auftraggeber das Projekt, seine Ziele, Anforderungen und Wünschen und überwacht deren Realisierung bis zum Kauf. Ungeachtet der Preissenkungen in einigen Kunstbereichen hat sich Kunst als eine wertvolle Investition erwiesen.

Auch interessant

Mehr zum Thema